12.10.2020

Die NGO «NoNameKitchen» ist insbesondere in Serbien und Bosnien aktiv und unterstützt Menschen auf der Flucht mit der Verteilung von Lebensmitteln, Kleidern, Zelten und Verbandsmaterial. Nun steht der Winter vor der Türe, weshalb die NoNameKitchen einen dringenden Spendenaufruf veröffentlicht hat. Es braucht sowohl Sachspenden als auch Geldspenden.

30.09.2020

Wir planen für den So. 11. Oktober einen grösseren Aktionstag in dem wir umziehen und zugleich Kisten mit noch nicht verpackten Sachspenden füllen. Dazu brauchen wir Hilfe! … Kisten füllen, Palette verschieben usw.

28.09.2020

Mit dem Projekt «Soli@Home» haben wir Halkların Köprüsü (Brückenschlag zwischen den Völkern), das Lava Project und den NoNationTruck unterstützt.

02.10.2019

Ahmed H. war 2015 an der ungarischen Grenze festgenommen und in einem skandalösen Prozess zu 10 Jahren Haft verurteilt worden. Die zypriotischen Behörden haben ihm nun endlich gestattet, zu seiner Familie nach Zypern zurückzukehren.

Nachdem Ahmed H. 2015 als Flüchtling an der ungarischen Grenze verhaftet worden war, wurde er unter skandalösen «Anti-Terror»-Vorwürfen zu 10 Jahren Haft verurteilt. Di...

09.07.2019

Ahmed H. wurde im September 2018 in Ungarn zu 5 Jahren Haft verurteilt - 2015 hatte er seine Familie auf der Flucht aus Syrien begleitet, der Weg wurde ihnen abgeschnitten, als die ungarische Grenze zu Serbien mit einem Zaun abgeriegelt wurde. Davor lebte Ahmed H. mit seiner Frau und den zwei Töchtern in Zypern. Nach dem Vollzug von 2/3 der Haft wurde Ahmed H. im Januar 2019 entlassen. Wegen der V...

05.07.2019

Ahmed H. wurde Mitte Januar 2019 bedingt entlassen. Zypern hat ihn bisher aber nicht wieder einreisen lassen, deshalb wird er immer noch in Ungarn festgehalten und ist von der Rückschaffung nach Syrien bedroht.

Aufruf Amnesty

20.09.2018

Erklärung der internationalen Beobachtungsdelegation am Prozess gegen Ahmed H. Szeged, Ungarn, 20.9.2018

Am 20. September 2018 waren wir erneut als internationale Beobachter beim Prozess gegen den Syrer Ahmed Hamed in Szeged (Südungarn). Ahmed H. hatte im September 2015 seine Eltern und die Familie seines Bruders auf der Flucht von Syrien nach Europa begleitet und aus menschlicher Not gehandelt, al...

15.08.2018

Sehr geehrter Herr Botschafter

Durch internationale Menschenrechtsbeobachter habe ich von dem Prozess gegen den Syrer Ahmed H. in Ihrem Land erfahren. Ende 2016 wurde er – ohne Beweise – wegen „Terrorismus“ zu 10 Jahren Haft verurteilt: Im Revisionsverfahren im März 2018 wurde die Strafe auf 7 Jahre reduziert. Ich nehme an, dass Sie über den Prozess auf dem Laufenden sind, weil in den Medien Ihres...

20.06.2018

Justiz in Ungarn – WOZ Nr. 11/2018 vom 15.03.2018

Der Mann, der ein Terrorist sein soll

Ahmed H. sitzt seit zweieinhalb Jahren in einem Budapester Gefängnis, weil er 2015 an der Landesgrenze eine Menschenmenge zu Gewalt angestachelt haben soll. Eben hat ein Gericht seine mehrjährige Haftstrafe bestätigt, die Verteidigung legte umgehend Rekurs ein. Auf dem Spiel steht auch die Zukunft von Ungarns Rec...

15.03.2018

Heute ging das bereits zweite Verfahren in erster Instanz gegen Ahmed H. in Szeged (Ungarn) überraschend zu Ende. Ahmed wurde wegen “illegalen Grenzübertritts” und “Terrorismus” zu 7 Jahren Haft verurteilt. Wir fordern Freiheit für Ahmed! Zeigt eure Solidarität!

Nachdem Ahmed am Morgen erneut gefesselt ins Gericht gebracht wurde, kündigte der Richter überraschend an, dass heute das Urteil fallen we...

Please reload

© 2020 OpenEyes / Datenschutz

OpenEyes Balkanroute :::  Bern ::: PC: 61-499563-0

  • email
  • Twitter - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis

Unitu contro la Fortezza Europa /// Unite against Fortress Europe /// Yêkîtiya lî hemberi dîvaren Ewrupa

Juntxs contra la Fortaleza Europa /// Gemeinsam gegen die Festung Europa /// Avrupa’nın kalelerine karşı birlik /// Uni.e.s contre la forteresse Europe